Schwerpunkt Urheberrecht

Der enorme Wandel der letzten Jahre ist eine große Herausforderung. Das Internet, die Social Media Dienste und viele andere Neuerungen auf den Gebieten der Information und des Gedanken­austausches eröffnen neue Nutzungsmöglichkeiten.

Urheberrechte zu wahren, oder zu verteidigen ist heute schwieriger denn je. Der Ausgleich zwischen den Interessen eines breiten und internationalen Publikums und den berechtigten Interessen der Urheber wird uns weiter fordern. Die Berufsfotografen haben einen eigenen Rechtschutzverband, der sich fast ausschließlich mit dem Thema beschäftigt.

 

Es ist nicht immer leicht, bestehendes Recht umzusetzen. Bei vielen ist es keine Absicht, aber zum Beispiel die Urheberrechtsnennung ist ein Stiefkind, bei einigen Verlagen und Zeitungen ist es „schlimm“.

Deswegen hat die Landesinnung Wien die neu überarbeitete Infobroschüre Basis Info Urheberrecht aufgelegt.

Diese wird in den nächsten Wochen Zeitungen, Verlagen und Agenturen zugehen. Mit einfachen Worten und klar erklärt werden Begriffe wie Werknutzungsrecht, Urheberrecht sowie Persönlichkeitsrechte und Herstellerbezeichnung.

Ein wichtiges Kapitel ist auch das Erkennen des Urhebers, vor allem bei den digitalen Daten, und die Anbringung des Urheberrechtsvermerkes.

„Wir versuchen ein wenig Licht in die Thematik Urheberrecht zu bringen. Es sind viele Gerüchte und Irrtümer im Umlauf, die mit der Rechtslage nichts zu tun haben.

Unser Anliegen ist es aufzuklären, bevor es zu Rechtsstreitigkeiten kommt.

Denn Urheberrechtsverletzungen sind keine Kavaliersdelikte und werden auch strafrechtlich verfolgt.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.