World Press Photo 11

09.09.2011 - 09.10.2011

Pressekonferenz zur Eröffnung

 Zum 10. Mal ist das Wiener Fotomuseum WestLicht Schauplatz der World Press Photo Ausstellung.

Die aktuell ausgestellten Einzelaufnahmen und Fotoserien lassen das Jahr 2010 als Ikonen der Zeitgeschichte Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Sport, Kultur, Umwelt und Wissenschaft.

 

56 Fotografen aus 23 Ländern

2011 zeichnete die Jury 56 Fotografen und Fotografinnen aus 23 Ländern in neun Kategorien aus. Eingereicht wurden insgesamt 108.059 Bilder von 5.847 Fotografen aus 125 Ländern. Die Bilder wurden nach ihrem Nachrichtenwert und der kreativen Leistung des Fotografen bewertet.

 

World Press Photo des Jahres

Jodi Bieber, South Africa, Institute for Artist Management/Goodman Gallery for Time magazine

Gewinnerin des World Press Photo Award 2011 ist die Südafrikanerin Jodi Bieber. Die Aufnahme zeigt die 18-jährige Bibi Aisha, die aus dem Haus ihres Ehemannes in der Provinz Uruzgan, Zentral-Afghanistan, geflüchtet war und zur Strafe entstellt wurde. Aisha wurden auf Befehl eines Taliban-Anführers zuerst die Ohren abgeschnitten, dann die Nase. In dieser Region sagt man von einem Mann, den seine Frau entehrt haben soll, er habe seine Nase verloren. Der Verlust der Nase wird daher als gerechte Strafe angesehen.

World Press Photo 11 Gewinnerbild

Aisha wurde zurückgelassen, aber später gerettet und in eine Zufluchtsstätte der Hilfsorganisation Women for Afghan Women in Kabul gebracht. Dort wurde sie ärztlich behandelt und bekam psychologische Hilfe. Anschließend wurde sie zur weiteren Behandlung und für plastische Chirurgie nach Amerika gebracht.

 

WORLD PRESS PHOTO 11 + OBJEKTIV 2011

 

Täglich 11 - 19 h, Donnerstag 11 - 21 h (am 4. 10. bis 16 h)

 

Fotomuseum WestLicht

Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Telefon +43 (0)1 522 66 36

Fax +43 (0)1 523 13 08

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website www.westlicht.com

 

Eintrittspreise

Erwachsene: € 6,50

SeniorInnen und Studierende bis 27 Jahre: € 4,00

Kinder von 6 bis 16 Jahren sowie SchülerInnen, Lehrlinge, Zivildiener, Menschen mit Handikap: € 2,00

Kinder unter 6 Jahre: frei

Familienkarte (2 Erwachsene + 1 Kind): € 13,00 – jedes weitere Kind frei

Gruppen ab 10 Personen (Erwachsene): € 4,00 pro Person

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok