Bilder unwiederbringlich verloren?

19071290780431061

Im Rahmen der Ausstellung „Die Explosion der Bilderwelten“ veranstaltet die Photographische Gesellschaft Österreich in Zusammenarbeit mit der Albertina eine Podiumsdiskussion im Musensaal der Albertina.

Einladung

Immer mehr Bilder gehen unwiederbringlich verloren. Unlesbare Speichermedien sowie kaputte Festplatten können u. a. gesamte Familiengeschichten auslöschen. Deshalb hat sich die Photographische Gesellschaft 1861 im Zuge ihres 150jährigen Bestandsjubiläums entschlossen im Rahmen der Ausstellung „Explosion der Bilderwelten“ eine Podiumsdiskussion gemeinsam mit der Bundesinnung der Berufsfotografen und dem Fotogroßhandel zu veranstalten.

Beginn 17.00 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung „Explosion der Bilderwelten“.

21. September 2011, 18.30 Uhr.

Begrüssung durch BIM Kommerzialrat Ernst Strauss – Bundesinnung der Berufsfotografen Diskussionsleitung von Prof. Dr. Werner Sobotka – Präsident der PHG 1861

 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Im Anschluss kann die Ausstellung besichtigt werden.

 

Begrüssung: Dr. Klaus Schröder – Direktor Albertina

Podiumsgäste:

Univ. Prof. Dr. Gerhard Banik – Kunstuniversität Stuttgart für Foto- und Papierrestaurierung

Rita Hoffmann – Ilford Imaging Vorsitzende der IS&T Archivierungsgruppe weltweit

Paul Srna VKI (Verein für Konsumenteninformation)

Mag. Andreas Gruber – Fotorestaurator für Albertina und Westlicht

Gerhard Brischnik – Ring Foto

Mag. Klaus Lorbeer – Fotoobjektiv

Bernhard Kittel – Happy Foto

Rainer Bauer – Imaging Solutions

Peter Riesen – Foto Charly CH

Udo Herzog – Color Drack

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok