Halbzeitbilanz 2018

 berufsfoto wien

Erfolge für die Fachgruppe:

Rechtssicherheit im Digitalbereich erkämpft!

Durch die Entscheidung des OGH steht nun fest: Die Anbringung der Herstellerbezeichnung in den Dateieigenschaften (META Daten) digitaler Lichtbilder ist als Urhebernachweis ausreichend.
 

Finanzielle Entlastung und Serviceangebote ausgebaut!

Durchführung branchenrelevanter Kurse und aktueller Serviceangebote (z.B. Drohnenführerschein, Kalkulation, Workshops) bei gleichzeitiger Senkung der Grundumlage für Mitgliedsbetriebe. 
 

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit ausgebaut!

„Menschenbilder“ nach Wien gebracht, Fortführung der Ausstellung auch in Zukunft durch mein Team gesichert.

 

Ziele:

Inhalte statt Klientelpolitik!

Neuausrichtung des Kurses der Landesinnung durch Entpolitisierung einseitig motivierter Ausschussarbeit.
 

Wertschätzung und Zusammenhalt stärken!

Attraktive Branchentreffen, Seminare und Workshops - mehr Weiterbildung statt Ausbildungsmassnahmen. Klaren Vorgaben an unsere Vortragenden zum größtmöglichen Nutzen für uns Fotografen.
 

Aktive Leistungskommunikation

Die Zertifizierung der Berufsfotografen wirtschaftlich sinnvoll gestalten und vor allem unseren Konsumenten kommunizieren.

Der Entscheidende Moment, St. Pölten 14.3.2018

Am 14. März 2018, wurde im Landhaus in St. Pölten die Ausstellung „Der entscheidende Moment – 70 Jahre Österreichische Pressefotografie" eröffnet.

Im Rahmen dieser Ausstellung des Syndikates der Pressefotografen waren auch viele Berufsfotografen nach St. Pölten gekommen. Begrüßt wurden die Fotografen von Landesinnungsmeister Josef Henk und vom Präsidenten des Syndikates Gerhard Sokol. Unter den Gästen auch Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger, Lois Lammerhuber, Prof. Dr. Werner Sobotka - Präsident der Photographieschen Gesellschaft und viele Andere.

Alle Fotos © Viktor Kabelka aus Gießhübl.

 

VKG 3593

Weiterlesen

www.passfotokriterien.at

passfotokriterien

www.passfotokriterien.at

Im Auftrag der  Bundesinnung der Berufsfotografen wurde von mir die neue Webseite der Bundesinnung konzepiert und gleichzeitig die Vergabe für das "Gütesiegel Berufsfotograf zur Anfertigung von Passfotos nach EU und ICAO" neu geregelt.

Ab sofort können alle BerufsfotografInnen, die Passbilder anfertigen und dieses Gütesiegel verwenden möchten, auf dieser Webseite um die Vergabe des Gütesiegels ansuchen. Die bisherige "Zertifizierung" wird nicht fortgesetzt und verliert ihre Gültigkeit.

Alle bisher "zertifizierten PassbildfotografInnen", die dieses neue Gütesiegel verwenden möchten, müssen neu ansuchen.

Das Gutesiegel wird dann im FirmenA-Z neben der Adresse angezeigt. Die Fotostudios werden bevorzugt in der Onlinesuche angezeigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.